Im Unstruttal ... Natur genießen, Kultur erleben ... das Glockens Eck

.fbook_buttonup ""prelude_8

Glockens Eck - Unstrut km 15, die Region rund um 06636 Laucha

| Glockens Eck | Unterkunft | Sage |

Kaiserpfalz Mittelberg Schlossberg Glockens Eck Edelacker Blütengrund

Glockens Eck


Entlang des Radweges vom Schlossberg zum Glockens Eck genießen Sie als Wanderer, Radfahrer oder Kanute eine einmalig schöne Naturlandschaft direkt an den Steilhängen der Weinbauern. Hier finden Sie im Sommer schöne Rastmöglichkeiten. Die kleine Besenenwirtschaft von Boy's Gutsauschank, direkt am Radweg kurz vor dem Glockens Eck lädt so manches Sommerwochenende ein, die edlen Tropfen direkt im Weinberg zu genießen und dabei die Künste der Segelflieger des Lauchaer Fliegerhorstes zu bewundern.

Kurz vor der Stadt Laucha, nahe der Ortschaft Dorndorf streift die Unstrut das Glockens Eck - ein landschaftlich, aber auch geologisch reizvoller Ort im Unstruttal.
Auf eine Länge von ca. 350 Metern gibt hier ein geologischer Aufschluss entlang des Prallhanges an der Unstrut Auskunft über die geologische Beschaffenheit des Tales. Eine Schautafel am Radweg erläutert die Entstehung und Schichtung der dort sichtbaren Gesteine.

Vorbei am Glockens Eck in Richtung Edelacker erreichen Sie in Kürze die Glockenstadt Laucha. Für hungrige Reisende hält die "Schiffersklause" und das "Schützenhaus" ein reichhaltiges Angebot an Speißen bereit, auch ein Eiscafe in der Stadt lädt zum Rasten ein.
Weiterhin haben Sie in Laucha die Möglichkeit sich mit dem Handwerk der Glockengießerei im Glockenmuseum der Stadt vertraut zu machen.

Übrigens, die Glockenstadt Laucha ist nicht Namensgeber für das "Glockens Eck", wie so oft im Unstruttal bezeichnet auch hier eine Sage diesen Ort.

Am Glockens Eck

Glockenmuseum

Stadttor von Laucha

Im Unstruttal . . . Natur genießen, Kultur erleben . . .