Im Unstruttal ... Natur genießen, Kultur erleben ... die Kaiserpfalz

.fbook_buttonup ""prelude_8

Kaiserpfalz - Unstrut km 41, die Region rund um 06642 Memleben

| Kaiserpfalz & Kloster | Unterkunft | Sage |

Kaiserpfalz Mittelberg Schlossberg Glockens Eck Edelacker Blütengrund

Kaiserpfalz Memleben

Der kleine Ort Memleben an der Unstrut erlangte zur Zeit der Ottonen im 10. und 11. Jahrhundert große Bedeutung während der Entwicklung des ostfränkischen zum deutschen Reich. Die Kaiserpfalz Memleben war ein beliebter und wichtiger Aufenthaltsort für die Könige und Kaiser aus dem Hause der Ottonen und wurde von diesen oft aufgesucht.

Die ottonischen Herrscher

- Heinrich I. geb. ca. 876, gest. 2. Juli 936 in Memleben
- Otto I. (der Große) geb. 912, gest. 7. Mai 973 in Memleben
- Otto II. geb. 955, gest. 7. Dezember 983 in Rom
- Otto III. geb. 980, gest. 24. Januar 1002 bei Rom
- Heinrich II. geb. 973, gest. 13. Juli 1024 in Grone


Kloster Memleben

Otto II. und seine Gemahlin stifteten 975 zu Ehren des verstorbenen Vaters Kaiser Otto I. das Benediktinerkloster Memleben, welches in kurzer Zeit zu einem der reichsten und bedeutendsten Reichsklöster erstarkte. Den Mönchen im Kloster wurde durch Otto II. das ehrenvolle Gebetsgedenken für sich, seine Gemahlin und den verstorbenen Vater auferlegt. Jedoch schon im Jahre 1015, 13 Jahre nach Amtsantritt Kaiser Heinrich II. entrechtete dieser das Kloster Memleben und unterstellte es dem Kloster Hersfeld. Heinrich II. hatte kein Interesse an Memleben, Ihm konnten auch keine Aufenthalte in der Kaiserpfalz nachgewiesen werden. Hiermit begann der Niedergang der großen Bedeutsamkeit des Ortes Memleben an der Unstrut.

Kloster und Pfalz heute

Leider haben die Gemäuer der Pfalz die Jahrhunderte nicht überdauert und die genaue Position der Anlage ist heute nicht bekannt. Doch die freigelegten Grundrisse der imposanten Klosterkirche bezeugen, dass hier eines der größten Kirchengebäude der ottonischen Zeit erbaut war.
Eine informative Ausstellung berichtet über die Aufenthalte der Könige und Kaiser zur ersten Jahrtausendwende und das Leben im Kloster in Memleben. Die restaurierten Klosterwirtschaftsgebäude, die gut erhaltene Klosterkrypta und der idyllische Klostergarten machen den Ort heute wieder zum attraktiven Ausflugsziel und zu einer Perle im Unstruttal. Auch bereichern sommerliche Freilichtkonzerte in der Klosterruine das kulturelle Angebot im Tal.

Kloster Memleben

06642 Memleben, Thomas-Müntzer-Str 48
www.kloster-memleben.de
info@kloster-memleben.de
Tel: 034672-60274
Fax: 034672-93409

Kaiser Otto der Große

Kirchruine

Klostergarten

Krypta

Museum

Im Unstruttal . . . Natur genießen, Kultur erleben . . .